Zukunftswerkstatt Mitteldeutschland

Sozialpädagog*in in Lutherstadt Wittenberg

Lutherstadt Wittenberg, Kämpfen Sie als Sozialpädagog*in in Lutherstadt Wittenberg an vorderster Front für die, für die sonst niemand kämpft. Glauben Sie an die, die selbst nicht an sich glauben. Finden Sie gemeinsam mit Ihnen einen Weg, dass es sich wieder lohnt, nach vorn zu blicken. Und gestalten Sie damit die Zukunft der Gesellschaft und der Region an entscheidender Stelle mit.

Wer wir sind

Die Zukunftswerkstatt Mitteldeutschland GmbH ist ein Bildungsunternehmen mit Hauptsitz in der Lutherstadt Eisleben und Standorten in Merseburg, Wittenberg, Nordhausen, Artern, Naumburg, Weißenfels, Zeitz und Hohenmölsen. Sie ging im Sommer 2022 aus der Verschmelzung der BTH GmbH und der BVU GmbH hervor, die beide zusammen auf fast 60 Jahre Erfahrung in der Sozial- und Bildungsarbeit in der Region kommen. Mit ca. 150 Mitarbeiter*innen sind wir in der beruflichen Aus-/Weiterbildung für Erwachsene aktiv. Mehr als 30 Berufe kann man bei uns erlernen. Unser zweiter Schwerpunkt sind soziale Projekte, in denen wir uns vornehmlich um die Aktivierung und Vermittlung von Menschen kümmern, die in schwierigen Lebensphasen feststecken. Viel Raum nimmt auch die Berufsorientierung ein: von Grundschüler*innen über angehende Erwachsene bis hin zu Eltern – in vielfältigen Projekten bringen wir Menschen den Arbeitsmarkt nahe. Wir führen außerdem Sprachkurse für Migrant*innen durch und betreuen fast 200 Bundesfreiwillige pädagogisch. Zu unseren Kunden zählen auch Unternehmen, für die wir Beratungs- und Bildungsdienstleistungen anbieten.

Ihre Aufgaben als Sozialpädagog*in in Lutherstadt Wittenberg

Sie arbeiten als Sozialpädagog*in in Lutherstadt Wittenberg in verschiedenen Maßnahmen sowie Projekten mit unterschiedlichen Zielgruppen. Hierbei treffen Sie auf Jugendliche, Langzeitarbeitslose sowie Migranten. Im Groben geht es um die sozialpädagogische Betreuung der Menschen. Dies beinhaltet u.a. die Teilnehmerpotentialanalyse, klientenspezifisches Coaching, soziale Trainings, Vermittlung von Hilfeangeboten in der Region sowie die soziale als auch fachliche Qualifizierung. Und manchmal benötigen die Menschen auch einfach jemanden, der ein offenes Ohr für ihre Probleme hat.

Anforderungen

  • Abschluss als staatlich anerkannter Sozialpädagoge*in bzw. Hochschulabschluss in sozialer Arbeit, Psychologie oder Pädagogik
  • eintragsfreies erweitertes Führungszeugnis
  • das Wichtigste: Glaube an das Potenzial in jedem Menschen und Kreativität sowie Hartnäckigkeit bei dessen Aktivierung

Angebot

  • gute Bezahlung
  • flexible Arbeitszeitmodelle in Abstimmung mit den Bedürfnissen Ihrer Kollegen*in und den Teilnehmenden
  • Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein Arbeitgeber mit Herz & Verstand, der an Ihrer Seite steht, mit Ihnen gemeinsam die Macht der Bildung und der sozialen Arbeit beweist und optimistisch in die Zukunft schaut
  • eine Tätigkeit mit Sinn

So bewerben Sie sich zu Sozialpädagog*in

Ganz einfach: Beim Lesen der Stellenausschreibung tut sich ein gutes Gefühl in Ihrem Bauch auf? Dann sind Sie bei uns anscheinend richtig. Bewerben Sie sich! Senden Sie Ihre Bewerbung bitte ausschließlich per Email an bewerbung@zukunft-mitteldeutschland.de. Neben dem Üblichen (Zeugnisse, Lebenslauf) interessiert uns vor allem Ihr Anschreiben, an dem wir erkennen, was für ein Mensch Sie sind, was Sie antreibt und was Sie sich für Ihre (Arbeits-)Zukunft wünschen.